In einer Hinterhof-Situation in Klein-Muffi in der Münsteraner Innenstadt entsteht ein Mehrfamilienhaus mit sieben Wohneinheiten. Die heterogene Nachbarbebauung mit einem Mix aus fünfziger Jahre Putz- und achtziger Jahre Klinkerbauten verlangt nach einem zurückhaltenden homogenen Baukörper. Die Fassade wird, um die Homogenität zu unterstreichen als hell geschlämmte Ziegelfassade ausgeführt. Ein Spiel mit einzelnen zueinander versetzten Fenstern und Balkonen lockert die Ansichten auf. Die Dachflächen des Neubaus orientieren sich in ihrer Dachneigung in Teilflächen an der Nachbarbebauung und schaffen eine behutsame Verbindung zwischen den Baukörpern.
PROJEKTDATEN
Standort: Münster, Herz-Jesu-Viertel  
Auftraggeber:  Stiftung Magdalenenhospital
Zeitraum/ Fertigstellung: 2020 (im Bau) 
Nutzung: Mehrfamilienhaus mit 7 WE
Grundstücksfläche: 2.686 m2
Bauvolumen: 1,5 Mio EUR
Leistungsphasen: LP 1-9
Team:  Maike Holling, Johanna Browne
Back to Top